Lohnt sich das im Jahr 2019? Was ist zu beachten? Welche Rechtsform? Wie baue ich Prozesse auf?

Die Freunde des „SUHR – Schnell und hektisch reich werden“ haben eine neue Form gefunden wie sie ihre Coachingprodukte verkaufen können. Dort wird erzählt wie mühelos man eine Online Marketing Agentur gründet und damit super schnell reich wird.
Aus meiner Sicht ist auch im Jahr 2019 genug Potenzial vorhanden um als Agenturgründer erfolgreich zu werden. Entscheidend ist, dass du deine Rolle findest. Willst du wirklich eine eigene Agentur mit Mitarbeitern gründen oder lieber als Freelancer arbeiten?
Als Agenturinhaber baust du ein System auf. Das bedeutet, auch wenn du nicht da bist wissen deine Mitarbeiter was zu tun ist und setzen die Aufgaben um. Es läuft quasi von alleine. Dagegen verdienst du als Freelancer kein Geld wenn du nicht performst.

Finde deine Rolle

Stefan Merath unterscheidet in seinem Klassiker „Der Weg zum erfolgreichen Unternehmer“ drei Rollen:

  • Fachkraft – Arbeit direkt an den Kampagnen, Baut Landingpages etc
  • Manager – Strukturiert die Aufgaben, Übergibt die Aufgaben der Fachkraft und kontrolliert die Umsetzung, Kommuniziert mit dem Kunden
  • Unternehmer – Arbeitet am Unternehmen, baut Systeme auf damit das Unternehmen auch ohne ihn läuft

Wenn du wirklich eine Online Marketing Agentur gründen willst dann werde dir auch bewusst, dass du viel Zeit als „Unternehmer“ verbringen solltest. Viele Agenturgründer verbringen zu viel Zeit mit Fachkraftaufgaben. Warum? Weil sie es gerne machen. Leider kommst du so nicht wirklich voran. Das Ziel ist Wachstum und du alleine kannst du zu einem gewissen Teil Wachstum generieren. Du brauchst gute Mitarbeiter die wissen wie und was sie zu tun haben.
Entscheide also schon an diesem Punkt was du wirklich willst. Auch als Fachkraft bzw. Freelancer kann man selbständig arbeiten und zur Zeit viel Geld verdienen. Aber damit erschaffst du kein System.

Positionierung

Viele Gründer starten aus meiner Sicht falsch, da sie sich zu wenig Zeit für eine gute Positionierung nehmen. Wer gut positioniert ist braucht fast kein Marketing. Entscheidend ist, dass du dir eine Nische heraussuchst wo es nicht so viele gute Mitbewerber gibt und du einen hohen Kundennutzen erbringst.
Bei der sitefuchs ist das die Conversion Optimierung. Wir haben uns spezialisiert dass unsere Kunden mehr Wachstum durch digitales Marketing erreichen. So können unsere Kunden beim Leadkauf ihre Kosten minimieren und eigene Leadgewinnungsstrategien anwenden.

Differenzierung vs Kostführung nach Porter

Hilfreich ist dazu auch die Grafik von Porter. Hier erkennt man gut, dass Positionierung nur zwei Gewinner kennt. Entweder bist du ein Differenzierer oder der Kostenführer. Alle anderen Unternehmer dümpeln vor sich hin und werden bei der nächsten Wirtschaftskrise von Markt vermutlich bereinigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Starte mit dem ConversionLetter

Tutorials, Checklisten, Buchtipps, Fallstudien u.v.m. jeden Monat gratis erhalten

NEWSLETTER ABONNIEREN